Montag

DEMON ROAD: Hölle und Highway - Derek Landy *REZENSION*

http://www.loewe-verlag.de/content-903-903/demon-road/

Amber ist ein 16 Jähriges Mädchen, welches Probleme mit sich, ihrem Leben und ihrem Körper hat. Soweit eigentlich ein ganz übliches Teenieleben. Doch als Amber eines Tages von 2 jungen Männern angegriffen wird, kann sie sich unerwartet wehren. Sie zertrümmert einem der Männer das Gesicht und sieht nur kurz eine Hand, die unmöglich ihre sein kann...denn sie ist Rot!

Als Amber dies ihrer Mutter erzählt, ändert sich Ambers Leben schlagartig. Ambers Mutter reagiert auf diese Geschichte äußerst ungewöhnlich...denn sie freut sich, ist glücklich und umarmt ihre Tochter, was sie sonst nie macht.

Nachdem Ambers Mutter die gesamte "Familie" her bestellt hat, muss Amber feststellen, dass ihre Eltern Monster sind...rote Monster und dass sie Amber fressen wollen.

Amber kann fliehen, wacht bei ihrer Tante auf und erfährt, dass auch sie ein Monster ist...genau genommen ein Dämon. Auch warum ihre Eltern sie fressen wollen, erfährt Amber dort. Um dies aber verhindern zu können, muss Amber den leuchtenden Dämon finden und ihn um Hilfe bitten. Diese Reise macht sie aber nicht allein. Milo. ein Freund von Ambers Tante, soll sie begleiten und so machen sie sich auf den Weg und beginnen ihren Roadtrip auf der Demon Road....was die Demon Road genau ist, müsst ihr selber heraus finden.

Auf ihrem Weg treffen sie allerhand skurille, nette, böse und interessante Personen und Wesen. Einer davon ist Glen, ein junger Ire, der nur noch wenige Tage zu leben hat, aber unbedingt noch Amerika und seine Monster sehen wollte

Zu Dritt reisen sie nun auf der DEMON ROAD...

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (19. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 378558508X
ISBN-13: 978-3785585085
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Preis: 19,95€

Mein erstes Buch von Derek Landy und dann gleich so ein Hammer. Der Schreibstil ist wirklich grandios und man fliegt praktisch durch das Buch. Ein wahrer Roadtrip für die Seele :-)

Derek Landy verzichtet hier auf große Beschreibungen der Umgebung oder der Szenen, dafür aber lernt man die Charaktere umso besser kennen und man erfährt Stück für Stück viele Dinge über sie und ihr (früheres) Leben.

Amber ist ein Charakter, in den sich sicher einige LeserInnen gut hinein versetzen können...unsicher was sie selbst und ihr Leben angeht. Aber in ihrer Dämonengestalt ändert sich ihr Charakter plötzlich und sie fühlt sich stark, hübsch und selbstsicher...nur muss sie aufpassen, dass sie noch sie selber bleibt, wenn sie verwandelt ist.

Milo, ihr "Bodyguard", ist ein Charakter, denn man noch nicht gleich einschätzen kann. Er ist beherrscht, freundlich und man kann sich auf ihn verlassen. Doch er kann auch anders, wenn es sein muss und er hat sein eigenes, dunkles geheimnis.

Glen...oh Glen. Auf ihrem Trip lernen sie Glen kennen und nehmen ihn mit. Aber das nicht ganz freiweillig. Glen redet, redet, redet ununterbrochen und macht sich dadurch nicht sehr beliebt. Aber die Truppe kommt miteinander aus und alle lernen sich besser kennen.

Das nur mal zu drei der ganzen Protagonisten der Story. 

Demon Road ist ein Abenteuer, gespickt mit Horror, Humor, Action und Sarkasmus. Die erste Reihe von Derek Landy habe ich bisher noch nicht gelesen, aber diese Reihe hier, werde ich definitiv weiter verfolgen und ich rate euch an, dies ebenfalls zu tun :-D Empfohlen wird die Reihe von 14-17 Jahren und diese Einschätzung kann ich nur bestätigen. Es kommt doch zu recht brutalen Szenen und viel Blut. Solch geschichten verträgt vielleicht nicht jeder. Aber für mich ist es genau richtig :-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Ich hatte hier hohe Erwartungen, da mir die Skulduggery Reihe schon so gut gefallen hatte und ich war auch sehr begeistert! Freu mich schon auf die Fortsetzung, auch wenn wir da ja leider wieder lange warten müssen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dich nur in den Vorhaben Unterstützen, die Skulduggery Pleasant Reiche zu verfolgen. Vielleicht bin ich etwas voreingenommen, da ich einfach ein riesiger Fan dieser Reiche bin, aber Derek Landys Geschichten sind etwas noch nie dagewesenes. Ich würde sogar sagen, sollte eines dieser Buchreichen jemals eine Verfilmung bekommen würde wäre es eine der wenigen Buchverfilmungen, die Harry Potter übertrumpfen könnte (oder um es anders zu sagen: Skulduggery würde Harry sagen er soll mal ein Stück rüber rücken)

    AntwortenLöschen

Zauberzungen