Dienstag

Mimikry - Das Spiel des Lesens im Test bei Campus Libris


Hallo, auch ich spiele Mimikry. Der gesamte Campus Libris spielt Mimikry, warum also nicht auch du. Die Regeln sind leicht zu verstehen, Das Buch zum „Spiel des Lesens“ ist bereits bei Blumenbar erschienen und wie wir spielen, könnt ihr im Leitartikel auf AstroLibrium nachlesen: KLICK


Heute bin ich die Gastgeberin und ich habe mir einen ersten Satz ausgesucht, den nun meine Mitspieler ergänzt haben. Sie sind in die Rolle des Schriftstellers geschlüpft und sehen die anderen Vorschläge jetzt zum allerersten Mal. Welche Fortsetzung ist die richtige? Wer konnte am überzeugendsten „fälschen“?





Meine Mitspieler werden jetzt in den Kommentaren zu diesem Artikel ihre Tipps abgeben und ich löse das in wenigen Tagen hier auf. Ratet doch mit! Und wenn ihr selbst aktiv mitspielen wollt… Keine Sorge… Wir spielen weiter, ich spiele weiter… alle Welt spielt weiter… Heute also Runde 8


EVA MIRSCHEL





Joss Stirling: Finding Sky - Die Macht der Seelen

Klappentext:  Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat ...


 Das Auto fuhr davon und lies das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück...


Vorschlag 1: 

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück... Verwundert rieb sie sich die Augen und starrte dann dem Wagen hinterher, der wirklich und wahrhaftig wegfuhr. Sie bekam Angst. Wo war sie hingebracht worden – und warum? Wie sollte sie zurück nach Hause kommen? Der Parkplatz war menschenleer und es gab niemanden, den es um Hilfe bitten könnte.

Vorschlag 2:

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück...
Sie hatte Verständnis dafür. Sie fühlte sich nicht ausgesetzt oder gar zurückgelassen. Es war wie so oft in ihrem Leben. Zuerst waren die Menschen freundlich zu ihr, sahen nur das kleine Kind in ihr und behandelten sie so, wie man dies erwarten konnte. Wenn sie sich jedoch plötzlich von einer anderen Seite zeigte, dann war Schluss mit lustig.


Vorschlag 3:

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Sie war einfach zu gefährlich. Noch ahnte niemand etwas von ihren besonderen Fähigkeiten, doch wenn diese sich erst einmal voll entfaltet haben, darf sie sich auf keinen Fall mehr an diesem Ort aufhalten. So hat sie wenigstens noch die Chance ein halbwegs normales Leben zu führen.

Vorschlag 4:

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Zitternd vor Kälte umklammerte die kleine Gestalt ihren Oberkörper, bevor sie kraftlos im feuchten Gras auf die Knie fiel. Man hatte sie allein gelassen, wollte sie nicht haben. Dabei wusste sie nicht einmal, was sie falsch gemacht hatte.

Vorschlag 5: 

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Es trug ein dünnes Baumwollhemdchen und Shorts. Zitternd vor Kälte setzte es sich hin und schlang seine Arme um die Beine, der Wind fuhr in sein helles blondes Haar, dass so blass war wie eine Pusteblume. Du hältst die Klappe, Missgeburt, oder wir kommen zurück und machen dich fertig, hatten sie gesagt.

Vorschlag 6: 

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Niemand im Auto blickte sich noch einmal um und so musste sich niemand mit dem entsetzten und hilflosen Gesichtsausdruck des Mädchens auseinander setzen. Es ging einfach nicht weiter so. Dies war für alle das Beste...

Vorschlag 7:

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Mit vor Schreck aufgerissenen Augen blickte Sky dem sich rasch entfernenden Fahrzeug hinterher. Dann löste sie sich aus ihrer Erstarrung und rannte so schnell es ihre kurzen Beine zuließen dem Auto nach. Tränen rannen über ihr Gesicht und verschleierten ihren Blick..

Vorschlag 8: 

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Ihre Mutter hatte sie einfach im Kaufhaus vergessen. Oder hat sie sie bewusst zurückgelassen? Sky war kein einfaches Kind. Ihre Mutter war oft überfordert.

Vorschlag 9:

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Sofort musste sie weinen. Wie konnte ihre Mutter nur ohne sie fahren. Eine Katze, die an der Hauswand saß, hatte alles beobachtet und lief vorsichtig zu ihr.

Vorschlag 10:

Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Sie wusste nicht was los ist und fing an zu weinen. Es war kalt und windig und sie hatte nur ein Sommerkleidchen an. Sky schaute sich um und sucht in der Umgebung nach Menschen, welche ihr helfen würden...aber weit und breit war keiner zu sehen. Sie fing an zu weinen... 


  
Jetzt seid ihr gefragt...kommentiert einfach unten in den Kommentaren, welchen Vorschlag ihr für die originale Fortsetzung haltet. Die Auflösung gibt es dann morgen :-)  

Update:

Vorschlag 1 stammt von Heike und erhielt 0 Stimmen
Vorschlag 2 stammt von Arndt und erhielt 0 Stimme
Vorschlag 3 stammt von Julia und erhielt 0 Stimmen
Vorschlag 4 stammt von Ronja und erhielt 1 Stimmen
Vorschlag 5 stammt von Joss Stirling und erhielt 3 Stimmen
Vorschlag 6 stammt von Miriam und erhielt 0 Stimmen
Vorschlag 7 stammt von Anja und erhielt 1 Stimmen
Vorschlag 8 stammt von Yvonne und erhielt 0 Stimmen
Vorschlag 9 stammt von Paulinchen und erhielt 1 Stimmen
Vorschlag 10 stammt von Eva und erhielt 0 Stimmen


Ich danke allen Teilnehmern dieser Runde, auch wenn die Luft wohl jetzt etwas raus ist :-) Es war toll mit euch das Spiel des lesens zu spielen und zu testen ^_^

Kommentare:

  1. Ich bin heute einfach mal für Vorschlag 9.... auch wenn da eine Katze vorkommt... hehe...

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo,
    Ich nehme heute mal die Nr. 4 dummdideldummm
    Viel Spaß noch beim Raten :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich nehme einfach mal die 5, weil ich die Variante am liebsten weiter lesen würde. :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme auch die 5 :-) klingt so schaurig-schön spannend

    AntwortenLöschen
  5. Oh, du hast ja heute schon ausgelost. Ich wollte gerade noch kommentieren, da ich mich gestern noch nicht so recht entscheiden konnte...Schade, allerdings hätte ich wahrscheinlich nicht Nr. 5 genommen...
    Die Runden haben viel Spaß gemacht.

    AntwortenLöschen
  6. Ahhh, wir wollten grad noch mitmachen. Mist... zu spät :-(. Aber die letzten 3 Tage waren wir kaum online. Ich hätte aber Nummer 7 gesagt.

    AntwortenLöschen
  7. Jippi! Zum Abschluss noch einmal richtig getippt. Für mich passte es einfach nicht, dass in vielen Beiträgen beim Mädchen von "sie" und nicht von "es" gesprochen wurde. ;-)

    AntwortenLöschen

Zauberzungen