Sonntag

Im Dunklen, Dunklen Wald von Ruthe Ware *Mitternachtschallenge*


Der zweite Teil des Thrillerspezial zu "Im Dunklen, Dunklen Wald", welches bei DTV Verlag erscheint, wurden wir zu einer Lesenacht eingeladen. Um diese nicht allein durchstehen zu müssen, dürfen wir diese Nacht gemeinsam mit einer Bloggerfreundin genießen.

Ich musste nicht lange überlegen und habe sofort Ronja von Bücherstöberecke angeschrieben. Und was soll ich sagen? Sie war sofort dabei :-D

Nun heißt es also, gemeinsam zweisam^^

Jetzt mussten wir uns noch überlegen, wann wir diese Lesenacht machen wollen und haben uns für das Halloweenwochenende entschieden, da wir da ein verlängertes Wochenende haben und nicht arbeiten müssen.

Aber wir lesen an diesem Tag nicht allein...auch die Blogs Irve liest und das Niliversum sind an diesem Tag mit dabei. Das wird eine spannende und aufregende Nacht.

Ihr könnt gespannt sein und unter dem Hashtag #imdunklenwald auf allen Social Media Kanälen alles verfolgen :-)

Freitag

Mitternachtschallenge - Im Dunklen, Dunklen Wald von Ruthe Ware


Wo sind meine Thrillerfans? Heute erschien der Thriller "Im Dunklen, Dunklen Wald" von Ruthe Ware...euch erwartet ein spannendes und unheimliches Buch, mit einer tollen Story.

Der DTV Verlag startet zudem heute eine kleine Bloggeraktion,,,die Mitternachtschallenge :-)

Dafür muss ich bis Mitternacht (also ganz schnell noch) 2 Fragen beantworten:

1. Wo feiert Claire (die Figur aus dem Buch) ihren Junggesellinnenabschied? Claire feiert ihren Jungesellinnenabschied in Northumberland, einer kleinen englischen Grafschaft und sicher die perfekte Kulisse für eine düstere Story.

 2. Wo würdet ihr euren Junggesellinnenabschied feiern bzw. habt ihn gefeiert? Puh...keine leichte Frage. Natürlich will ich in den nächsten Jahren Heiraten, aber über einen Junggesellinnenabschied habe ich noch nie wirklich nachgedacht, da ich auch nicht soooo viele Mädels als Freundinnen habe. Daher kann ich diese Frage gerad nicht wirklich beantworten. Aber sicher kommt ein Stripper darin vor ;-)

Hier könnt ihr in das Buch hinein lesen: LESEPROBE

Wenn ihr weiterhin Infos rund um das Buch erhalten möchtet, folgt online einfach dem Hashtag #imdunklenwald und seid immer informiert.

https://www.dtv.de/ruth-ware-im-dunklen-dunklen-wald/c-1056

Info zum Buch:

Eine bizarre Junggesellinnenparty. Ein Spiel, das aus dem Ruder läuft.
Manche Partys sind gut, manche sind schlecht. Diese hier ist tödlich.
Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief.

Der Angstmann - Frank Goldammer *Rezension*


1944...Dresden...die Bevölkerung leidet unter den Kriegszuständen und jetzt kommt noch ein brutaler Frauenmörder dazu, der die Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Die Menschen nennen ihn "Den Angstmann".

Kommisar Max Heller ist der leitende Polizist in diesem Fall und versucht mit aller Macht diese Bestie zu fassen. Doch der Krieg und die damit verbundenen Probleme (Mangel an Lebensmittel und helfenden Polizisten), erschweren ihm die Arbeit.

Aber nicht nur das...auch sein Vorgesetzter Klepp und dessen Mitläufer Strampe legen ihm Steine in den Weg. Warum das so ist, erfährt man im Laufe des Buches.

Nachdem am 13. Februar 1945 die Stadt zerbombt wird, glaubt man das der Angstmann tot sei...doch sie irren sich. Max Heller ist zwar kein direkter Polizist mehr, will den Fall aber dennoch wieder aufnehmen. Dabei bekommt er unerwartet Hilfe vom sovjetischen Soldaten Alexej Saiczev und gemeinsam kommen sie dem Angstmann auf die Spur.

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (23. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342326120X
ISBN-13: 978-3423261203
Preis: 14,99€

Ich weiß noch gar nicht recht, wie ich meine Meinung in Worte fassen soll und schreibe einfach mal drauf los.

Zuvor habe ich noch nie einen Krimi gelesen. Diese waren mir immer zu "öde" und so ging ich direkt zu Horror über. Aber dieser Krimi konnte mich absolut flashen. Das Buch war einfach fesselnd und absolut spannend.

Hier werden 2 Themen miteinander verbunden...zum Einen die Jagd auf den Angstmann und zum Anderen der 2. Weltkrieg und was dieser alles mit sich brachte. Diese Mischung, und das es direkt in meinem Geburtsort spielt, fand ich einfach super. Auch meine jetzige Heimat wurde erwähnt und welche Gräueltaten dort (Pirna, Sonnenstein), in der "Nervenklinik" verübt wurden.

Was ich hier auch sehr interessant fand, war das kein Charakter näher beschrieben wird. Man kennt sie alle mit Namen, aber man kann sich keine genauen Bilder der Personen machen. Dies passt wieder gut zum Kriegsthema des Buches..."unsichtbare" Charaktere, welche teilweise nur einer unter vielen war. Dennoch gibt es Charaktere, die ich besonders gut fand...zb:

Max Heller, der Kommissar - ein Mann mittleren Alters, verheiratet. Er hat ein großes Herz, weiß sich anzupassen und tut dennoch immer das, was er für richtig hält.

Alexej Saiczev, sovjet. Soldat - hat im Krieg viel verloren und einen Hass auf Deutsche. Dennoch hilft er Max Heller wo er kann und steht ihm immer zur Seite. Er hat Max schon ein paar mal das Leben gerettet. Die beiden werden, so denke ich, gute Freunde.

Karin Heller, Max´ Ehefrau - trotz des Mangels an allem, nimmt sie Menschen bei sich auf, die Hilfe benötigen und steht immer zu ihrem Mann. Sie ist eine starke, mutige Frau.

Rita Stein, Krankenschwester - trotz ihres harten auftretens, ist sie eine nett und hilfsbereite Frau, aber auch sehr neugierig.

Das Buch ist wirklich nervenaufreibend und man kann es einfach nicht aus der Hand legen, was auch meine Bloggerkollegin Ronja von Bücherstöberecke zu spüren bekam :-) Ich bin hier wirklich froh, auf dieses Buch aufmerksam gemacht worden zu sein und kann es euch nur empfehlen. Aber ihr benötigt starke Nerven.

Wieder eines der wenigen Bücher, die mich absolut ins Schwärmen bringen!

Klassiker Weltreise - Station 17: Liverpool, Clive Barker mit "Bücher des Blutes I-III" *Blogtour*

Heute findet ihr bei mir, eine kurze Vorstellung des Horrorklassikers "Bücher des Blutes" vom Kultautor Clive Barker. Der eine oder andere Horrorfan dürfte seine Werke bereits kennen. :-)


Die Bücher des Blutes vom Meister des Horrors – vertrauen Sie nichts außer Ihrer Angst …
Sechzehn Kurzgeschichten aus der Feder des mit dem World Fantasy Award ausgezeichneten Autoren Clive Barker. Grausam, verstörend, blutig und wortgewaltig – seine Erzählungen sind Meilensteine der Horror-Literatur.
Die vorliegende Ausgabe versammelt die ersten drei Bücher des Blutes der sechsbändigen Reihe.

Donnerstag

Haus der Geister - John Boyne *REZENSION*

https://www.piper.de/buecher/haus-der-geister-isbn-978-3-492-06004-2
Bild klicken für mehr Infos

Eliza Caine reist, nach dem Tod ihres Vaters, nach Norfolk, eine englische Grafschaft, welches im England des 19. Jahrhundert liegt. Dort möchte sie als Gouvernante für zwei Kinder arbeiten. Schon als sie am Bahnhof ankommt, hat sie ein seltsames Gefühl und das wird auch auf dem Weg zum Haus nicht besser.

Als sie dort ankommt, stellt sie fest, dass die Kinder ganz allein in dem großen Haus zu sein scheinen. Keine Eltern oder andere Erwachsene als Vormund. Doch schnell stellt sie fest, dass sie ganz und gar nicht allein in diesem Haus sind.

Montag

PAX - Der Hexendämon von Arsa Larsson, Ingela Korsell und Illustrator Henrik Jonsson

http://www.randomhouse.de/Buch/PAX-Der-Hexendaemon/Asa-Larsson/cbj/e476245.rhd#\|vita
Bild anklicken für mehr Infos

Seit Viggo und Alrik in Mariefred angekommen sind, gibt es dort immer wieder seltsame Vorkommnisse und die Einwohner geben gern den Beiden die Schuld. So auch dieses mal.

Nach und nach verschwinden in der Stadt immer wieder Dinge...Handys, Kleidung, Geld und sogar Tiere. Natürlich denken die Einwohner, dass die Brüder daran Schuld sind...auch Anders, ihr Pflegevater glaubt dies für einen Moment und zieht somit die Wut von Alrik auf sich. Denn er dachte immer, dass gerade Anders und Leyla Vertrauen zu den Brüdern haben.

Samstag

Zwanzig Zeilen Liebe - Rowan Coleman *REZENSION*

https://www.piper.de/buecher/zwanzig-zeilen-liebe-isbn-978-3-492-06017-2
Bild anklicken für mehr infos

Stella ist Krankenschwester in einem Hospitz und blegleitet dort sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg. Sie mag ihre Arbeit sehr, denn sie kann immer für ihre Patienten da sein, ihnen ein gutes Gefühl geben, aber auch Trost und eine Schulter zum ausweinen für die Angehörigen.

Aber nicht nur das...Stella hilft den Patienten dabei, Briefe an ihre Liebsten zu verfassen, da diese oft keine Kraft mehr dazu haben. So schreibt sie letzte Worte auf, Wünsche und viele Emotionen. Diese Briefe finden ihren Weg, nach dem Tod, an die Hinterbliebenen...an Kinder, Ehepartner, Schwestern usw.