Freitag

Klassiker Weltreise - Station 17: Liverpool, Clive Barker mit "Bücher des Blutes I-III" *Blogtour*

Heute findet ihr bei mir, eine kurze Vorstellung des Horrorklassikers "Bücher des Blutes" vom Kultautor Clive Barker. Der eine oder andere Horrorfan dürfte seine Werke bereits kennen. :-)


Die Bücher des Blutes vom Meister des Horrors – vertrauen Sie nichts außer Ihrer Angst …
Sechzehn Kurzgeschichten aus der Feder des mit dem World Fantasy Award ausgezeichneten Autoren Clive Barker. Grausam, verstörend, blutig und wortgewaltig – seine Erzählungen sind Meilensteine der Horror-Literatur.
Die vorliegende Ausgabe versammelt die ersten drei Bücher des Blutes der sechsbändigen Reihe.

Donnerstag

Haus der Geister - John Boyne *REZENSION*

https://www.piper.de/buecher/haus-der-geister-isbn-978-3-492-06004-2
Bild klicken für mehr Infos

Eliza Caine reist, nach dem Tod ihres Vaters, nach Norfolk, eine englische Grafschaft, welches im England des 19. Jahrhundert liegt. Dort möchte sie als Gouvernante für zwei Kinder arbeiten. Schon als sie am Bahnhof ankommt, hat sie ein seltsames Gefühl und das wird auch auf dem Weg zum Haus nicht besser.

Als sie dort ankommt, stellt sie fest, dass die Kinder ganz allein in dem großen Haus zu sein scheinen. Keine Eltern oder andere Erwachsene als Vormund. Doch schnell stellt sie fest, dass sie ganz und gar nicht allein in diesem Haus sind.

Montag

PAX - Der Hexendämon von Arsa Larsson, Ingela Korsell und Illustrator Henrik Jonsson

http://www.randomhouse.de/Buch/PAX-Der-Hexendaemon/Asa-Larsson/cbj/e476245.rhd#\|vita
Bild anklicken für mehr Infos

Seit Viggo und Alrik in Mariefred angekommen sind, gibt es dort immer wieder seltsame Vorkommnisse und die Einwohner geben gern den Beiden die Schuld. So auch dieses mal.

Nach und nach verschwinden in der Stadt immer wieder Dinge...Handys, Kleidung, Geld und sogar Tiere. Natürlich denken die Einwohner, dass die Brüder daran Schuld sind...auch Anders, ihr Pflegevater glaubt dies für einen Moment und zieht somit die Wut von Alrik auf sich. Denn er dachte immer, dass gerade Anders und Leyla Vertrauen zu den Brüdern haben.

Samstag

Zwanzig Zeilen Liebe - Rowan Coleman *REZENSION*

https://www.piper.de/buecher/zwanzig-zeilen-liebe-isbn-978-3-492-06017-2
Bild anklicken für mehr infos

Stella ist Krankenschwester in einem Hospitz und blegleitet dort sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg. Sie mag ihre Arbeit sehr, denn sie kann immer für ihre Patienten da sein, ihnen ein gutes Gefühl geben, aber auch Trost und eine Schulter zum ausweinen für die Angehörigen.

Aber nicht nur das...Stella hilft den Patienten dabei, Briefe an ihre Liebsten zu verfassen, da diese oft keine Kraft mehr dazu haben. So schreibt sie letzte Worte auf, Wünsche und viele Emotionen. Diese Briefe finden ihren Weg, nach dem Tod, an die Hinterbliebenen...an Kinder, Ehepartner, Schwestern usw.

Drei Steine - Nils Oskamp *REZENSION*


Als Nils Oskamp im Unterricht, während eines Vortrages, seine Meinung gegen rechte Gewalt kund tut, wird er zum erklärten Ziel einiger Neonazis seiner Schule. Nils ist ab sofort dem Terror und der Gewalt Rechter ausgesetzt und weiß nicht, an wen er sich Hilfesuchend wenden soll. Sein Vater ist immer unterwegs, weil er auswärts arbeitet und seine Mutter hat im Moment keine nerven dafür.

Nur im Klassenkameraden seines älteren Bruders, Tom,  findet er einen Freund, welcher immer zu ihm steht und ihm hilft, wenn es nötig ist. Über mehrere Jahre muss er sich durch diese Gewaltspirale kämpfen, bis er eines Tages so heftig zusammengeschlagen wird, dass er fast gestorben wäre.

In diesen 2 Jahren hat er es aber immer wieder geschafft, sich so gut es geht, gegen die rechte Gewalt zu wehren und konnte die Schulzeit mehr oder weniger "unbeschadet" überstehen.

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Panini; Auflage: 1 (27. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 395798646X
Preis: 19,99€

"Drei Steine" erzählt die biographische Geschichte des Autor und Comiczeichners Nils Oskamp und seinen Kampf gegen Rechts in den 80er Jahren. Die Story beginnt damit, das Nils Sohn ihn fragt, warum er Tom heiße und so erzählt ihm Nils seine traurige Geschichte.

Leider ist es auch heute noch möglich, Terror und Gewalt von rechter Seite zu erzeugen und es ist umso wichtiger, dass wir alle gemeinsam dagegen angehen und diesem Spektrum keine erneute Plattform bieten.
 
 
Bilder: Nils Oskamp u. Panini Verlag

Nils Oskamp hat schlimmes erfahren, aber es hat ihn stärker gemacht und auch heute setzt er sich gegen rechte Gewalt ein. Mit seiner Graphic Novell setzt er ein weiteres Zeichen und sagt uns damit, dass wir nicht aufgeben dürfen und für unsere Meinung einstehen sollen und ganz besonders: Niemals die Augen verschließen!

"Drei Steine" ist, trotz dass es ein Comic ist, echt harte Kost und beim Lesen ist auch in mir, hin und wieder, die Wut aufgestiegen und ich fragte mich immer wieder, warum keiner eingeschritten ist. Es war ein beklemmendes aber starkes Lesegefühl und ich werde diesen Comic auf jeden Fall der Lehrerin meiner Tochter empfehlen. Denn dieses Jahr wird der 2. WK und rechte Gewalt ein Thema sein.

Warum heißt der Comic "Drei Steine"?

Der Titel bezieht sich auf die jüdische Tradition, Steine zum Gedenken auf Gräbern niederzulegen. In der Geschichte von Nils Oskamp kommt den drei Steinen, die er von einem jüdischen Friedhof aufnahm, eine symbolische Bedeutung zu: Mit dem ersten Stein verteidigt er sich bei einem Angriff durch Neonazis. Den zweiten Stein nimmt er als Waffe auf, setzt ihn jedoch nicht ein und verweigert sich so der anziehenden Spirale der Gewalt. Für Oskamp ist dabei das Gebot „Du sollst nicht töten“ zentral. Den dritten Stein legt er im Epilog der Geschichte in der Gedenkstätte Yad Vashem ab – und gibt ihm so seine Bedeutung der Erinnerung zurück.
 

Wir stopfen das Sommerloch mit Klassikern - Tag 2: Berge des Wahnsinns von H.P. Lovecraft


Heute ist Tag 2 unserer kleinen aber liebevollen Blogtour, zu den verschiedensten Klassikern aus den verschiedensten Genre. Mein heutiger Beitrag dreht sich um H.P. Lovecraft und seinen Klassiker "Berge des Wahnsinns", welcher vom Festa Verlag neu aufgelegt wurde.


Im Großen und ganzen geht es hier um den Geologen William Dyer von der Miskatonic Universität. Vor vielen Jahren war er Teil einer Expedition zum Atlantik. Nach dieser Expedition 1930/31 ist sein Leben nicht mehr so wie es einmal wahr. Außer ihm und Danforth, der mittlerweile den Verstand verloren hat, hat keiner der Wissenschaftler überlebt.

Jetzt...viele Jahre später...soll eine erneute Expedition anstehen und diese soll genau an den gleichen Ort gehen, wo das Grauen geschah. Um das aber zu verhindern, bricht Dyer sein Schweigen und erzählt erstmals alles, was er damals dort erlebt hat.

"Berge des Wahnsinns" ist mein erstes Buch, welches ich von dem bereits verstorbenen Autor gelesen habe. Seine Werke sind weit über viele Jahrezehnte hin bekannt und bei Fans des subtilen Horrors sehr beliebt.

Nur für unsere Bloggeraktion zum Thema Klassiker, habe ich mir eines seiner klassischen Werke vorgenommen und bin positiv beeindruckt. Am Anfang fiel es mir schwer, in die Erzählung hinein zu kommen aber nach einigen Seiten hat mich das Buch sehr gefesselt. H.P. Lovecraft beschreibt hier sehr gut subtilen Horror, der tief in einen eindringt, wenn man sich darauf einlässt und wie im Buch, auch die menschliche Seele berührt.


Festa hat diesen Klassiker neu Aufgelegt und ihm eine neue Optik verpasst. Versehen ist die Erzählung auch mit einigen, sehr gut gelungenen Illustrationen von Timo Wuerz und Kommentaren, im Anhang, von Will Murray sowie David A. Oaks.

Der Wahnsinn ist real und er lauert in den Bergen der Antarktis. Also seid auf der hut und behaltet einen starken Geist!



Der US-amerikanische Schriftsteller Howard Phillips Lovecraft (20. August 1890 - 15. März 1937) ist einer der einflussreichsten Autoren im Bereich der fantastischen Literatur. H. P. Lovecraft ist der Erfinder des Cthulhu-Mythos.

Freitag

Harry Potter und seine Welt - Neuerscheinungen

Meine lieben Potterheads...vor einigen Jahren endete die literarische Welt von Harry Potter und für uns war das fast ein Weltuntergang. Aber das Universum von Harry Potter bietet weiterhin so viel mehr. Auch dieses Jahr können wir uns über einige tolle Bücher und Filme dazu freuen. Einige Beispiele findet ihr hier:


Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere.